Jetzt unverbindlich anfragen:

06174 - 931 993

Prävention mithilfe der Naturheilkunde

Durch regelmäßiges Zähneputzen soll Zahnschmerzen vorgebeugt werden. Präventive Maßnahmen werden genutzt, um das Leiden zu verhindern. Wieso sollte dieses Prinzip nicht auch für die Innere Medizin gelten? Wenn etwa die Knie schmerzen oder Sie ein Ziehen im Rücken spüren, bleibt nur noch die Heilung bestehender Schmerzen oder Krankheiten. Daher sollte die Zahnmedizin als Vorbild für andere Bereiche gelten: Vorbeugen ist besser als Heilen. Als Heilpraktiker in Königstein berate ich Sie hierzu gerne.

Mit folgenden Therapien kann die Naturheilkunde zur Prävention beitragen:

  • Homöopathie
  • Akupunktur
  • Hormontherapie
  • Schmerztherapie
  • Faltentherapie
  • Mikroimmuntherapie

Greifen Sie rechtzeitig ein

Unser Gesundheitssystem ist auf Heilung ausgerichtet. Prävention spielt eine eher nachrangige Rolle. Oftmals ist das Krankenhaus die Anlaufstelle, um eine Heilung herbeizuführen. Doch auch dieses bietet laut der stern-Ausgabe vom 2. September 2010 kaum die nötigen Voraussetzungen für eine schnelle Genesung:

  • Das Krankenhauspersonal ist mit 36-Stunden-Schichten überlastet
  • Krankenhausessen weist nicht die nötigen Vitalstoffe auf
  • Die Visite eines Patienten dauert nur 90 Sekunden
  • Resistente Keime verursachen jährlich ca. 500.000 Infekte

 

Beugen Sie daher Krankenhausaufenthalten vor und setzen Sie für Ihre eigene Gesundheit bei der Prävention an. In meiner Naturheilpraxis helfe ich Ihnen gerne dabei.

Vereinbaren Sie einen Termin in meiner Praxis!

Telefon:  06174 - 931 993